Weiterbildung

zur Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung


Die Ausbildung wendet sich an Ausbilder in Betrieben, in Einrichtungen und Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation und die in Kooperation mit Einrichtungen und Anbietern von Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation fortbilden.

 

Die Integration behinderter Menschen in das Arbeitsleben ist eines der Hauptanliegen der WfbM. Durch wirkungsvolle Förderung und Begleitung soll die Leistungsfähigkeit des behinderten Menschen entwickelt, erhöht oder wiederhergestellt werden. Diese Aufgabe erfordert von den Fachkräften ein Höchstmaß an fachlicher und persönlicher Kompetenz.

 

Fachkräfte für Arbeits- und Berufsförderung arbeiten unter anderem in den folgenden Bereichen:

  • Werkstätten für Menschen mit Beeinträchtigungen (WfbM)
  • Tagesförderstätten
  • Einrichtungen der Arbeits- und Berufsförderung für körperlich/geistig beeinträchtigte Menschen
  • Einrichtungen für psychisch- oder suchterkrankte Menschen
  • Einrichtungen der Jugendhilfe
  • Ambulante Dienste
  • Familienhilfe über freie Träger

Inhalte

  1.  Eingliederung und Teilhabe am Arbeitsleben personenzentriert gestalten
  2.  Berufliche Bildungsprozesse personenzentriert planen, steuern und gestalten
  3.  Arbeits- und Beschäftigungsprozesse personenzentriert planen und steuern sowie Arbeitsplätze personenzentriert gestalten
  4.  Kommunikation und Zusammenarbeit personenzentriert planen, steuern und gestalten
  5.  Vorbereitung Ausbilder-Eignungsprüfung
  6.  Praxisorientierte Projektarbeit
  7.  Kolloquium

Zielgruppe

  • Mitarbeiter/-innen in Werkstätten für behinderte Menschen und ähnlichen Einrichtungen
  • Ausbilder und Anleiter für Werker/-Fachpraktikerberufe in Betrieben (einzelne Module)
  • Menschen in pädagogischen/beratenden Tätigkeitsfeldern, z.B. in sozialen Einrichtungen, Bildungsträgern, Fallmanagement
  • Arbeitsuchende mit Interesse an einer Tätigkeit in o. g. Arbeitsfeldern

 Abschluss und Zertifikat

 

Die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang wird mit einem Zertifikat bescheinigt.

 

 

Leistungsnachweise

 

Es ist eine schriftliche Abschlussprüfung sowie eine Projektarbeit zu schreiben. Die Projektarbeit, beinhaltet die schriftliche Abschlussarbeit mit Präsentation und ein Fachgespräch.

 

 

Umfang

 

Die Weiterbildung findet jede Woche Donnerstag und Samstag statt. Der Umfang beläuft sich auf 800 Unterrichtsstunden.

 

 

Kosten

 

Die Kosten teilen wir Ihnen gerne auf Nachfrage mit.