Weiterbildung

zur*zum Systemischen Lerntherapeuten*in


Lerntherapeuten*innen führen Therapien bei Lernstörungen wie Lese- und Rechtschreibstörungen (Dyslexie bzw. Legasthenie) und/oder Rechenstörungen (Dyskalkulie) für Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch.

 

Lerntherapeuten*innen finden Beschäftigung

  • in lerntherapeutischen Praxen bzw. Instituten
  • in psychologischen Beratungsstellen
  • an Förderschulen und Förderzentren

Inhalte

  1. Einführung
  2. Psychologisch-pädagogische Grundlagen und Lernen
  3. Biologische und psychologische Hintergründe
  4. Persönlichkeit
  5. Definition von Lernstörungen
  6. Psychopathologie des Lernens
  7. Lerntherapie – Was ist das?
  8. Die Entwicklung der Lerntherapie zu einer anerkannten Therapieform
  9. Zentrale Aspekte der systemischen Lerntherapie
  10. Grundlagen zur Lese-Rechtschreib-Schwäche
  11. Grundlagen zur Rechenschwäche
  12. Selbstregulative Methoden zur Förderung ADHS-betroffener Kinder
  13. Prüfungsangst
  14. Leitlinien der praktischen Arbeit
  15. Grundhaltung und Technik
  16. Handlungskonzept
  17. Finanzierung von Lerntherapie
  18. Herausforderungen und Perspektiven für die Lerntherapie

Zielgruppe

  • Grundqualifikation
    • Entweder ein abgeschlossenes Hochschulstudium auf pädagogischem oder psychologischem Gebiet
    • Oder eine Ausbildung als Erzieher*in, Ergotherapeut*in, Logopäde*in oder einem sonstigen pädagogischem Ausbildungsberuf
    • Oder Aufstiegsqualifizierung als Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen, Geprüfte*r Systemische*r Berater*in in der Jugend-, Alten- und Familienhilfe, Pädagogischen Fachkraft für Schulbegleitung, soziale Teilhabe und systemische Inklusion oder einer sonstigen pädagogischen Aufstiegsfortbildung mit 2-jähriger praktischer Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
    • Oder eine fachfremde Ausbildung, Aufstiegsfortbildung oder ein fachfremdes Hochschulstudium und 3-jähriger praktischer Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
  •  Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (C1)
  • Grundlegende Computerkenntnisse

 


Abschluss und Zertifikat

 

Die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang wird mit einem Zertifikat bescheinigt.

 

 

Leistungsnachweise

 

Anzufertigen ist eine Hausarbeit zu einem Themenschwerpunkt, ein Kurzreferat und die erfolgreiche Teilnahme am Abschlusskolloquium.

 

 

Umfang


Die Weiterbildung findet berufsbegleitend statt.

Der Umfang beläuft sich auf 352 Unterrichtsstunden zzgl. Hausarbeit, Präsentation und Kolloquium.

 

Kosten

 

Die Kosten teilen wir Ihnen gerne auf Nachfrage mit.


Unseren Flyer mit allen wichtigen Informationen gleich hier downloaden

Download
Flyer Weiterbildung zur*zum Systemischen Lerntherapeut*in
Folder Systemischer Lerntherapeut.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB